Evangelische Freiwilligendienste

Partner
und Förderer

 
 

Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)

Die Evangelische Freiwilligendienste gGmbH arbeitet eng zusammen mit der EKD, den zuständigen Personen im Kirchenamt, dem Bevollmächtigten des Rats der EKD in Berlin sowie mit Dr. Petra Bahr als Beauftragten des Rates der EKD für evangelische Freiwilligendienste. Die Geschäftsstelle der Evangelischen Freiwilligendienste erhält für ihre Arbeit Fördermittel der EKD.

Mehr unter www.ekd.de

  

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Die Programme der Evangelischen Freiwilligendienste werden zum Teil vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Mehr unter www.bmfsfj.de

  

Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ)

Die Programme der Evangelischen Freiwilligendienste werden  zum Teil vom Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit gefördert. Zusätzlich erhält die Geschäftsstelle der Evangelischen Freiwilligendienste für ihre Arbeit Fördermittel des BMZ.

Mehr unter www.bmz.de

  

Ecumenical Diaconal Year Network (EDYN)

Die Evangelischen Freiwilligendienste sind Mitglied im Ecumenical Diaconal Year Network (EDYN), einem Zusammenschluss von kirchlichen Organisationen, die das Diakonische Jahr in verschiedenen Ländern Europas und in den USA anbieten. Die EDYN-Mitglieder unterstützen sich gegenseitig im Auf- und Ausbau eigener Freiwilligendienstprogramme, tauschen Freiwillige aus und sind in internationalen politischen und kirchlichen Strukturen vertreten und aktiv. Jährliche Treffen und steter Kontakt sichern die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit. Die Mitglieder von EDYN haben sich auf gemeinsame Lernziele und Standards der pädagogischen Begleitung in den Freiwilligendiensten verpflichtet. So können Partnerorganisationen und Freiwillige auf kontinuierliche Qualität der Programme vertrauen.

Mehr unter www.edyn.org

  

JUGEND IN AKTION

Innerhalb von Erasmus+ ist JUGEND IN AKTION der Programmteil für alle jungen Menschen im Bereich der nicht formalen und informellen Bildung.

Junge Menschen können mit Erasmus+ JUGEND IN AKTION Kompetenzen für ihre persönliche und berufliche Entwicklung entwickeln. Sie sollen Lust bekommen, die Zukunft der EU mitzugestalten. Das Programm will Solidarität über Grenzen hinweg vermitteln und junge Menschen anregen, als aktive europäische Bürgerinnen und Bürger zu handeln.

Die Programme der Evangelischen Freiwilligendienste werden  zum Teil durch ERASMUS+ Jugend in Aktion als „Europäischer Freiwilligendienst“ gefördert. 

Mehr unter: www.jugend-in-aktion.de und www.jugendfuereuropa.de

 

  

 
Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend
Diakonie

Evangelische Freiwilligendienste gGmbH

Otto-Brenner-Straße 9, 30159 Hannover

Tel. 05 11/45 000 83-30

info(at)ev-freiwilligendienste.de, www.ev-freiwilligendienste.de 

  

Gefördert von:
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Jugend in Aktion
Evangelische Kirche in Deutschland: EKD