Evangelische Freiwilligendienste

Evangelischer Kirchentag in Hamburg

Maria Loheide (Mitte) beim Besuch auf dem Kirchentag. Adele Weber (rechts) engagiert sich freiwillig in einer Einrichtung der Behindertenhilfe und Dominik Baum (links) arbeitet ein Jahr lang in einer stationären Pflegeeinrichtung.

Maria Loheide (Mitte) beim Besuch auf dem Kirchentag. Adele Weber (rechts) engagiert sich freiwillig in einer Einrichtung der Behindertenhilfe und Dominik Baum (links) arbeitet ein Jahr lang in einer stationären Pflegeeinrichtung.

Prominente Besucherinnen und Besucher, vielfältige Informationen und bunte Aktivitäten – so waren die Evangelischen Freiwilligendienste auf dem Kirchentag in Hamburg vertreten.

Die Evangelischen Freiwilligendienste waren auf dem 34. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Hamburg mit gleich drei Ständen vertreten, an denen sich Interessierte über die verschiedenen Freiwilligendienste informieren konnten.

So besuchte unter anderem Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland, im Zentrum Jugend des Kirchentages den Stand der Evangelische Freiwilligendienste gGmbH und diskutierte dort mit jungen Freiwilligen (Foto). „Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst sind tolle Möglichkeiten für junge Menschen Erfahrungen mit sozialer Arbeit zu sammeln. Für die Diakonie ist es eine Chance Menschen für den Pflegeberuf zu begeistern oder doch zumindest für Anerkennung und Wertschätzung für die Pflegenden zu werben,“ sagte Maria Loheide.

Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend
Diakonie

Evangelische Freiwilligendienste gGmbH

Otto-Brenner-Straße 9, 30159 Hannover

Tel. 05 11/45 000 83-30

infoev-freiwilligendienstede, www.ev-freiwilligendienste.de 

  

Gefördert von:
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Jugend in Aktion
Evangelische Kirche in Deutschland: EKD