Evangelische Freiwilligendienste

Pionierin im Freiwilligendienst

Ulrike Wegner (rechts) im Bewohnerservice des

In ihrem Bundesfreiwilligendienst arbeitet Ulrike Wegner (rechts) im Bewohnerservice des Augustinum München-Neufriedenheim. Mit Bewohnerin Hanna Grave verstand sie sich auf

Ulrike Wegner hat 1964 als eine der ersten ein Freiwilliges Soziales Jahr im Augustinum absolviert – 50 Jahre später kommt sie mit dem Bundesfreiwilligendienst an ihre alte Wirkungsstätte zurück.

 

Nach 50 Jahren absolviert Ulrike Wegner ihren zweiten Freiwilligendienst im Augustinum: Ulrike Wegner hat 1964 als eine der ersten ein Freiwilliges Soziales Jahr im Augustinum absolviert – im November 2014, also genau 50 Jahre später, kommt sie mit dem Bundesfreiwilligendienst an ihre alte Wirkungsstätte zurück.

Zurück zu den Anfängen – so könnte man den neuen Lebensabschnitt von Ulrike Wegner überschreiben. Genau 50 Jahre bevor die 66-Jährige ihren Bundesfreiwilligendienst (BFD) im November 2014 im Seniorenwohnstift München-Neufriedenheim angetreten hat, war Ulrike Wegner schon einmal im Augustinum tätig: ebenfalls als Phila, wie die Freiwilligen im Augustinum heißen – und zwar im ersten Jahr des von der Bundesregierung gesetzlich eingeführten Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) 1964.

Das Augustinum ist einer der Träger der evangelischen Trägergruppe.

Weitere Informationen zu Ulrike Wegner und ihren Freiwilligendienst im Augustinum finden Sie hier

 

Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend
Diakonie

Evangelische Freiwilligendienste gGmbH

Otto-Brenner-Straße 9, 30159 Hannover

Tel. 05 11/45 000 83-30

infoev-freiwilligendienstede, www.ev-freiwilligendienste.de 

  

Gefördert von:
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Jugend in Aktion
Evangelische Kirche in Deutschland: EKD