Evangelische Freiwilligendienste

Leitbild

Wer wir sind

Die Evangelische Freiwilligendienste gGmbH ist die Bundesgeschäftsstelle des Zusammenschlusses von evangelischen Trägern, die Freiwilligendienste im In- und Ausland anbieten.

Wir, die Geschäftsstelle der Evangelischen Freiwilligendienste gGmbH, nehmen mit unseren Gesellschaftern, Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland und Diakonie Deutschland und den angeschlossenen Trägern, die Verantwortung für die Ausgestaltung von Freiwilligendiensten in der Evangelischen Trägergruppe wahr.

Das christliche Menschenbild stellt die Grundlage unserer Arbeit dar. Unsere zentralen Werte sind dabei Nächstenliebe, Toleranz und Respekt. Daraus ergibt sich der Einsatz für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung. Es ist uns wichtig, dem einzelnen Menschen als Individuum zu begegnen und ihn wert zu schätzen. Wir verstehen uns als Organisation der Zivilgesellschaft, die sich in einem demokratischen Umfeld bewegt, und orientieren uns in unserem Handeln an den Menschenrechten.

Was wir tun

Mit unseren Arbeitsbereichen Bundestutorat „Inland“ und „Ausland“ sind wir Service- und Beratungsstelle für unsere angeschlossenen Träger und die Gesellschafter. Wir sind zudem Ansprechpartner für andere im Themenfeld Freiwilligendienste aktive staatliche und zivilgesellschaftliche Akteure und für an Freiwilligendiensten interessierte Organisationen und kirchliche Stellen.

Wir führen als gemeinsames Auslandsprogramm der Evangelischen Trägergruppe das Diakonische Jahr im Ausland (DJiA) durch. In diesem Arbeitsbereich bieten wir gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen Freiwilligendienste weltweit in sozialen Einrichtungen an.

Wir entwickeln im Austausch mit den Trägern und den Gesellschaftern die Positionen der Evangelischen Trägergruppe. Darüber hinaus geben wir Impulse für die Weiterentwicklung der Programme. Die Positionen der Evangelischen Trägergruppe bringen wir in die Diskussion mit staatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren, Kirche und anderen bundesweit agierenden Verbänden sowie internationalen Netzwerken ein. Die Ergebnisse dieser Diskussionen lassen wir zurück in die Evangelische Trägergruppe fließen.

Was uns wichtig ist

Wir begleiten unsere Träger individuell und auf Ebene der Trägergruppe insgesamt bei der Weiterentwicklung ihrer Programme und deren Qualität sowie bei der Qualitätssicherung. Wir setzen die Qualitätsstandards im gemeinsamen Auslandsprogramm um.

Unsere Kommunikation ist geprägt von Austausch und Wertschätzung, in der die individuellen und gemeinsamen Leistungen angemessen honoriert und unterschiedliche Sichtweisen und Interessen anerkannt werden. Uns ist Verbindlichkeit, Transparenz, Unterstützung und Beratung beim gemeinsamen Arbeiten wichtig. Der Dialog findet gleichermaßen prozess- und ergebnisorientiert statt.

Wir sind ein verlässlicher Partner, der sich kontinuierlich im Interesse der Weiterentwicklung von Freiwilligendiensten einbringt.

Auf Basis der Bundeskonzeption gestalten wir Freiwilligendienste aktiv und zukunftsorientiert auf kirchlicher, gesellschaftlicher und politischer Ebene, in der Zusammenarbeit mit den Trägern und operativ im Programm DJiA.

Wir haben das Ziel, dass interessierte Personen unabhängig von ihrer Weltanschauung, Geschlecht, Herkunft, individueller Beeinträchtigung, Alter, monetärem Status oder sexueller Identität einen Freiwilligendienst bei einem evangelischen Träger machen können und unterstützen die Träger darin, dieses inklusive Anliegen umzusetzen.

Hannover im Oktober 2017

Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend
Diakonie

Evangelische Freiwilligendienste gGmbH

Otto-Brenner-Straße 9, 30159 Hannover

Tel. 05 11/45 000 83-30

infoev-freiwilligendienstede, www.ev-freiwilligendienste.de 

  

Gefördert von:
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Jugend in Aktion
Evangelische Kirche in Deutschland: EKD